Bundestagsabgeordneter Volker Kauder in Wellendigen

Die Gemeinden profitieren von den Konjunkturpaketen 

(Wellendingen, 03.08.1999)

 

Die Situation der Gemeinden im Kreis stand im Mittelpunkt einer Reihe von Besuchen des Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder im Wahlkreis. So auch in Wellendingen.

„Vieles ist in Bewegung“, sagte Bürgermeister Thomas Albrecht im Rathaus in Wellendingen bei der Vorstellung der Planungen für eine Neugestaltung der Gemeinde: „Wellendigen ändert sein Gesicht“, sagte er und demonstrierte dies anhand des Modells, mit dem beim Architektenwettbewerb die Weichen für eine Ortsgestaltung gelegt wurden: „Wir wollen den neuen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig den dörflichen Charakter bewahren.“ Hier wie auch bei seinen anderen Gemeindebesuchen war Volker Kauder wichtig zu erfahren, in wie weit die Konjunkturpakete zum Tragen kommen. Und erhielt in allen Rathäusern die gleiche Antwort: Wir nutzen die Möglichkeiten der Konjunkturpakete und können damit notwendig gewordene Sanierungen vornehmen.“

 

Lange Jahre seien ihm immer wieder Seniorenwohnheime präsentiert worden, stellte Volker Kauder fest. Nun erlebe er zum ersten Mal wieder, dass auch in die Kinder und Jugendliche investiert wird. In Wellendingen geschieht beides: Pflege, betreutes Wohnen, Investitionen in Kinderbetreuung und Schule und in ein Jugendhaus.

 

Wie geht es der Metall verarbeitenden Industrie in diesen Zeiten? Dies ist eine Kernfrage für Volker Kauder in diesen Wochen. Für ihn sind beide wichtig, die großen Unternehmen wie auch die kleinen und mittleren: „Beide brauchen einander.“ So lag es nahe, beim Rundgang und beim anschließenden Gespräch bei der Firma AWS M. Schauber GmbH Präzisionsteile in Wellendingen mit den beiden Geschäftsführern Thomas und Heinz Schauber über die Situation und die Anliegen des seit dem Jahre 1955 bestehenden Betriebes zu reden. Einerseits sprachen sie die teilweise fehlende Planungssicherheit an, sahen aber dennoch eher optimistisch in die Zukunft. „Der Strukturwandel wird kommen“, sagte Volker Kauder auch im Hinblick auf die schon länger bestehenden Überkapazitäten beim Automobilbau. Aber er biete auch Chancen, die es zu ergreifen gelte, machte er den Geschäftsführern Mut, die dem CDU-Politiker die eindrucksvolle Palette ihrer Produkte präsentierten.

 

Beide Besuche, der auf dem Rathaus beim Gespräch mit Bürgermeister Thomas Albrecht, wie die Besichtigung und das Gespräch bei der Firma Schauber zeigten dem prominenten Unionspolitiker, dass mit Mut und Zuversicht sowie Optimismus eine ganze Menge möglich ist: „Dies brauchen wir, damit wir gestärkt aus der Krise kommen und wir uns im ländlichen Raum im Wettbewerb mit den Ballungsgebieten behaupten können.“

 

 Besuch Volker Kauder in Wellendingen